Weltnierentag 2020 – Nierengesundheit: für Alle und Überall! Next item Wichtige Information für...

Weltnierentag 2020 – Nierengesundheit: für Alle und Überall!

Der Weltnierentag am 12. März 2020 soll das Bewusstsein für die zunehmende Belastung durch Nierenerkrankungen schärfen und das Streben nach Nierengesundheit für jedermann und überall auf der Welt fördern!

Eine Nierenerkrankung ist eine nicht übertragbare Krankheit und betrifft derzeit weltweit rund 850 Millionen Menschen.

Weltweit leidet jeder zehnte Erwachsene an einer chronischen Nierenerkrankung (englisch: chronic kidney disease, kurz: CKD). Die globale Belastung durch CKD nimmt zu und wird voraussichtlich bis 2040 die fünfthäufigste Ursache für den Verlust an Lebensjahren sein. Die Kosten für Dialyse und Transplantation betragen ca. 2–3% des jährlichen Gesundheitsbudgets in Ländern mit hohem Einkommen.

Entscheidend ist, dass eine Nierenerkrankung verhindert und das Fortschreiten zu ihrem Endstadium verzögert werden kann, wenn die Diagnosestellung rechtzeitig und eine frühzeitige Behandlung erfolgt.

Trotz der weltweit zunehmenden Häufigkeit von Nierenkrankheiten gibt es eine weltweite Ungleichbehandlung. Nierenerkrankungen ergeben sich häufig auch aus den sozialen Bedingungen, unter denen Menschen geboren werden, aufwachsen, leben, arbeiten und alt werden. Armut, geschlechtsspezifische Diskriminierung, mangelnde Bildung, Berufsgefahren und Umweltverschmutzung erhöhen das Risiko. In vielen Ländern fehlen zudem spezifische Vorgaben für das Screening, die Prävention und die Behandlung von Nierenerkrankungen.

Die Transplantation gilt als die kostengünstigste Behandlung bei chronischem Nierenversagen. Sie benötigt jedoch große Investitionen und erfordert hochspezialisierte Teams sowie die Verfügbarkeit von Organspendern. Ohne eine ausreichende Infrastruktur an Dialysezenten ist sie nicht möglich. Vorbehalte gegen die Organspende und eine fehlende Infrastruktur sind in vielen Ländern die Hürden, weshalb die Dialyse immer noch die Standardoption ist.

Deshalb möchte der Weltnierentag 2020 das Bewusstsein für weltweit steigende Belastungen durch Nierenerkrankungen steigern und die Notwendigkeit hervorheben, die Prävention und das Management von Nierenerkrankungen zu verbessern.

Nierengesundheit: für Alle und Überall!

Der Weltnierentag fordert alle dazu auf, sich in jedem Land für konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Nierenversorgung einzusetzen:

  • Die Förderung einer gesunden Lebensweise (Zugang zu sauberem Wasser, Bewegung, gesunde Ernährung, Tabakkontrolle): durch Prävention können viele Nierenerkrankungen verhindert oder verzögert werden!
  • Das Screening von Individuen mit hohem Risiko. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung sind kostengünstig, um Nierenerkrankungen im Endstadium zu verhindern oder zu verzögern.
  • Die Sicherstellung, dass Nierenpatienten grundlegende Gesundheitsdienste erhalten, die sie benötigen (z. B. Blutdruck- und Cholesterinkontrolle, wichtige Medikamente), um das Fortschreiten der Krankheit zu verzögern, ohne in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten.
  • Die Forderung nach transparenten Richtlinien für einen gerechten und nachhaltigen Zugang zu fortschrittlichen Gesundheitsdiensten (z. B. Dialyse und Transplantation) und einen besseren finanziellen Support (z. B. Subventionen), sobald mehr Ressourcen zur Verfügung stehen.
Top